• Sonntag, 8. Dezember 2019 09:04

Streaming mit OBS und BananaPlug

Frank
0 Kommentare

Inhalt

1. Vorwort

2. Grundsätzliche Funtion

3. Installation Voicemeter Banana (VMB)

4. Installation Audiocable (nur benötigt um b. Spotify mit zu streamen)

5. Einrichtung Voicemeter Banana (VMB)

   5.1 Hardware Eingänge (Mikophon)

   5.2 Einrichten und benennen der Virtuellen Eingänge

   5.3 Einrichten der Ausgänge

6. Windows Audioquellen einrichten

7. TeamSpeak Passend einrichten

8. Test der „virtuellen Verkabelung“

9. OBS Audiospuren anlegen und für Streaming/lokale Aufzeichnung auswählen

10. Testlauf mit OBS

11. Tipps und Tricks

12. Links




Vorwort

Streaming ist eine schöne Art um Dinge, die einem gefallen mit anderen zu teilen.

Bei MMos, wo mehrere Leute zusammen spielen sollte man jedoch ein paar Anstandsregeln beachten:

 

  • Einverständnis aller Beteiligten einholen
  • Einverständnis für die Übertragung des TeamSpeaks einholen UNBEDINGT!!
  • Falls jemand etwas gegen das Streamen hat, darf nicht gestreamt werden – > Verletzung der Persönlichkeitsrechte
  • Falls keine Übertragung des TS gewünscht wird, ist dem unbedingt Folge zu leisten – > Verletzung der Persönlichkeitsrechte




Grundsätzliche Funktion

Damit das auch technisch möglich ist, bedarf es einiger Vorbereitungen.

Beim Streaming möchte man manchmal, dass nicht alle Audioquellen, wie z.B. TeamSpeak oder Hintergundmusik für dich hörbar sind bzw nicht im Stream hörbar sind.

Also muss man die Audio Quellen separieren und nur diejenigen zusammen mischen, die auch übertragen werden sollen, trotzdem möchte ich ja auf meinem Headset das TS hören und die Anderen sollen mich im TS hören.

Somit wird eine Art Mischpult benötigt um die Audioquellen gezielt zu mischen und zu verschiedenen Ausgängen zu leiten (Headset, Stream…)

Hierzu empfiehlt sich die Donationware / Freeware Banana evtl. Virtual Audiocable, zu finden HIER. Benutzt ihr das nicht komerziell, ist es kostenlos, eine kleine Spende wäre aber trotzdem nett, der Autor hat wirklich sehr viel da rein gepackt.

Bist du Streamer und erhältst für diene Streams Geld, solltest du unbedingt eine Lizenz kaufen!




Installation von Voicemeter Banana

Ausführliche Anleitungen zur Installation finden sich auf der Webseite des Herstellers

Das Ganze ist im Grunde selbst erklärend, läuft ab, wie bei allen Windows Programmen.




Installation von Audiocable

Das Programm und die Anleitung sind HIER zu finden.

Eine Installation ist nur dann unbedingt notwendig, wenn du z.B. einen anderen Stream auf deinen Stream umleiten willst, z.B. Spotify etc.




Einrichtung Voicemeter Banana

Nun der interessante Teil, wie weise ich den Ein- und Ausgängen meine Geräte zu und wie benenne ich sie so, dass ich weiß wozu sie dienen?



Hardware Eingänge (Mikophon)

Der rot markierte Bereich ist für bis zu 3 Hardware Eingänge ausgelegt, z.B.: Headset-Micro, Webcam-Micro und evtl. ein USB Stand-Micro.

Um den Kanälen A1, A2 und A3 Ein Eingabegerät also ein Micro oder ein Hardwareeingang zuzuweisen, ein links-Click auf den Text "Select Input Device" , dann öffnet sich eine Liste der verfügbaren Hardware Eingangsgeräte.

Du solltest zuerst die WDM Treiber versuchen, sollte es dabei zu Problemen kommen, stelle auf die MME Treiber um. Die WDM Treiber haben in der Regel die geringste Latenz.

Wie zu erkennen ist, wird unter dem Eingang "HARDWARE INPUT 1" dann das Eingabegerät angezeigt. Sofern du weiter Hardware hats, verfährst du mit den Eingängen 2 und 3 analog.



Einrichten und benennen der Virtuellen Eingänge

Die Virtuellen Eingänge (violett) kannst du leider nicht frei wählen, es ist festgelegt, dass Voicemeter VAIO der Desktop-Sound ist, also auch dein Spielsound und Voicemeter AUX dein VoIP Gerät also TS3 oder Discord o.ä.

Du kannst lediglich den Eingängen Labels zuweise, was du auch tun solltest, damit du weist, was auf dem Kanal liegt. Zum Benennen einfach ein Links-Click auf den Kanal und benennen, möglichst prägnant aber kurz, da hier nicht sehr veil Platz für lange Texte ist.



Einrichten der Ausgänge

Die Ausgänge und die Master-Section (grün)  kann man nicht benennen oder labeln. Es gibt insgesammt 3 Ausgänge - A1, A2, A3 die über die Master-Section angesprochen werden. Du kannst hier lediglich die Hardware, also Headset, Lautsprecher etc. wählen, auf denen der Kanal ausgegeben wird.


Auf die Ausgänge können die verschiedensten Eingänge geroutet werden. Also mehrere Eingangskanäle können auf einen oder auch mehrere Ausgangskanäle verbunden werden.

Neben jedem Eingang findest du eine Button-Leiste, wohin der Eingang verbunden wird, du kannst auch einen Eingang mit einem weiteren eingang verbinden und dann die Summe der beiden auf einen Ausgang verbinden.

Der Fluss der Singnale ist also folgender:




Windows Audioquellen einrichten

Bisher hatten wir uns nur darum gekümmert, dass im VMB die Einstellungen  getätigt werden. Nun müssen wir Windows noch mitteilen, dass der Desktop-Sound nicht direkt auf unser Headset oder Lautsprecher ausgegeben werden soll, hierzu öffnen wir den Windows Mixer (oder über die Systemsteuerung die Soundeinstellungen) zu finden meist in der Taskleiste (das Lautsprechersymbol, rechtsclick drauf) hier wählen wir als Gerät das "Voicemeter Input VAIO"


Nun  wird der Desktop-Sound und somit auch der Gamesound in unser virtuelles Mischpult eingespeist.




TeamSpeak Passend einrichten

Nachdem wir nun schn Windows beigebracht haben wohin es tröten soll, müssen wir noch Teamspeak beibringen, wohin es seine Aufnahmen / Ausgabe witergeben soll.

Also strte dein TeamSpeak, gehe in die Optionen - entweder über das Menü Extras oder einfach "ALT-P"

Unter Wiedergabegerät wählst du das "VoiceMeter Aux Input" aus

Unter Aufnahmegerät wählts ud dann "VoiceMeter AUX Output" aus

Test der „virtuellen Verkabelung“

Nun solltest du die Lautstärke deines TS3 mit dem Reglet im VMB einstellen können und mit dem Hardwareinput1 dein Micro einpegeln können.

Das Ganze kannst du im TS-Client testen, indem du einmal bei Wiedergabe den Test-Ton abspielen lässt und bei der Aufnahme einfach den Aufnahmetest durchführst.

Somit sollte auch dein TS eingestellt sein, zur Sicherheit kannst du dich ja auf dein TS verbinden und mit anderen testen, ob du etwas hörst und ob du gehört wirst. Bei der Gelegenheit kannst du auch mal live dein Micro im Pegel ändern und den TS3 Regler mal bewegen, währen die Leute reden.




OBS Audiospuren anlegen und für Streaming/lokale Aufzeichnung auswählen


Falls noch nicht erfolgt, installiere die OBS, den Download findest du auf der Hersteller-Webseite.

vorläufig, ist noch in Überarbeitung und Ergänzung.......


Die einzelnen Spuren mit OBS aufnehmen

Bei OBS müssen wir nun an verschiedenen Stellen die Einstellungen ändern.

Aufnahmequellen auswählen

Zuerst wählen wir die Quellen aus, die wir aufnehmen möchten. Dazu gehen wir in die OBS-Einstellungen unter „Datei -> Einstellungen -> Audio“. Hier können wir zwei Desktop-Quellen und drei Mikrofon-/Externe Geräte-Quellen angeben. Unser Mikrofon ist dabei relativ klar Mikrofon Nummer 1.

obs_inputs

Die beiden virtuellen Kanäle könnt ihr nun Wahlweise als Desktop-Quelle oder als Externes-Audiogerät auswählen. Die beiden Möglichkeiten weisen allerdings einen kleinen Unterschied auf. Stellt ihr die Inputs als Desktop-Quelle ein, wird der Ton quasi abgegriffen, bevor er an Voicemeeter weitergegeben wird. Der Vorteil ist, dass ihr in der Aufnahme des Tons keine Verzögerung habt und eure Lautstärkeeinstellungen für den Kopfhörer die Aufnahmelautstärke nicht beeinflussen. So ist Voicemeeter nur noch für euren Kopfhörer-Mix zuständig.

Verwendet ihr die Option „Externes Audio-Gerät“, wird der Sound nach der Verarbeitung durch Voicemeeter abgegriffen. Der Nachteil liegt in einer leichten Verzögerung des Sounds durch die Verarbeitung und der Koppelung des Kopfhörermixes an den Aufnahmemix, den ihr in diesem Fall jedes mal in OBS korrigieren müsst, sobald ihr Einstellungen in Voicemeeter verändert habt. Der Vorteil ist allerdings gerade das ihr auf die Bearbeitungsmöglichkeiten von Voicemeeter zurückgreifen könnt. So stehen euch neben der Lautstärkesteuerung noch der Equalizer, der Kompressor und ein Noise-Gate zur Verfügung.

Ausgabeeinstellungen anpassen

Nun können wir in die Ausgabeeinstellungen von OBS wechseln. Damit wir alle Optionen erhalten, ändern wir den „Ausgabemodus“ auf „Erweitert“. Unter dem Register „Streamen“ solltet ihr, sofern ihr neben der Aufnahme auch streamt, zunächst festlegen, welche Tonspur ihr für den Stream verwenden wollt. Sprich, welche Tonspur den Gesamtmix enthalten wird. Ich belasse dies an dieser Stelle bei Track 1.

Unter dem Register „Aufnehmen“ ist nun wichtig, dass ein Ausgabeformat gewählt wird, dass mehrere Tonspuren unterstützt. MP4 ist dabei prinzipiell nie eine verkehrte Wahl. Abgesehen davon müssen hier nur noch alle Tonspuren angewählt werden, die aufgenommen werden sollen. In unserem Fall also alle vier.

Unter der Register-Karte „Audio“ könnt ihr zu guter Letzt noch auswählen, mit welcher Bitrate die einzelnen Tonspuren kodiert werden sollen. Der Rest ist optional. Auf optimale Videoeinstellungen werde ich an dieser Stelle nicht eingehen.

Routing einstellen

Abschließend müssen wir noch den Mixer von OBS anpassen. Den finden wir Mittig unter dem Vorschaubild im OBS-Hauptfenster.

Ein Klick auf das Zahnrad zeigt uns dann die Detaileinstellungen.

Uns interessiert primär die Option „Spuren“ ganz rechts im Mixerfenster. Hier können wir durch einfaches Hakensetzen entscheiden, welches Gerät in welche Spur gespeist wird. Da wir von einem Streaming-Szenario ausgehen, setzen wir bei jedem Gerät einen Haken bei Spur 1. Danach sorgen wir dafür, dass jedes Gerät neben Spur eins noch auf einer weiteren Spur allein ist.

An dieser Stelle noch ein kleiner Tipp: Wenn ihr mit Audio-Interfaces arbeitet, ist es in der Regel so, dass sich euer Mikrofonsignal nur auf dem linken Kanal befindet, da der rechte für einen weiteren Input gedacht ist. Ist dies der Fall setzt bei eurem Mikrofon noch einen Haken bei „Heruntermischen zu Mono“.

Zu guter Letzt könnt ihr jetzt noch das Lautstärkeverhältnis der einzelnen Spuren für den Live-Stream mithilfe von Probeaufnahmen aufeinander abstimmen.

Damit wären die OBS-Einstellungen abgeschlossen und ihr könnt mit dem Streamen und der Aufnahme beginnen. Sobald ihr euer Endergebnis in einen Video-Editor eurer Wahl zieht, sollten nun neben der Videospur 4 einzelne Audiospuren vorhanden sein, in der ihr euren zuvor eingestellten Sound wiederfindet.



Testlauf mit OBS

folgt..........


Tips und Tricks

folgen........



Links

https://www.reddit.com/r/Twitch_Startup/comments/8i7olu/guide_voicemeter_banana_obs_and_you_a_guide_to/

https://obli.net/2016/11/16/multitrack-aufnahmen-mit-obs-studio-ingame-sound-ps4-ts3-skype-musik-getrennt-in-mehreren-spuren-aufnehmen/


https://www.reddit.com/r/Twitch_Startup/comments/8i7olu/guide_voicemeter_banana_obs_and_you_a_guide_to/

 

 

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Ich habe mein Passwort vergessen